Menu Menu

Die Begriffe Gloss (dt.: glänzend) bezie­hungs­weise Glowy (dt.: leuchtend) beschreiben ein Make-up, das dem Gesicht einen strah­lenden, natür­lichen Teint schenkt. Der Trend erfreut sich großer Beliebtheit unter Hollywood-Stars und privaten Beauty-Fans. Und auch ich als Visagistin setze oft auf den Glowy Look, wenn ich ein dezentes Make-up mit glänzendem Finish zaubern möchte. Ich verrate dir, was hinter dem Trend steckt und wie du ihn umsetzen kannst.

Glowy Make-up: Von Korea in die Studios der Make-up Artists weltweit

Ein gesunder, frischer Teint mit natür­lichem Glanz – auf diesen Effekt zielen Visagisten mit dem Glossy bezie­hungs­weise Glowy Look ab. Seinen Ursprung fand der Trend in Südkorea als sogenannte „Glass skin“. Dies beschreibt eine feinporige, ausge­gli­chene und strah­lende Gesichtshaut voller Vitalität und Jugend­lichkeit, hervor­ge­hoben durch entspre­chende Beauty Produkte. Als vor einigen Jahren korea­nische Schön­heits­ri­tuale Einzug in Europa und den USA hielten, fand der dezente, perfek­tio­nie­rende Look schnell Anklang unter profes­sio­nellen Make-up Artists.

Kurze Zeit später erstrahlten die Gesichter der Models, Stars und Sternchen zunehmend in sanftem Glanz. Die Kosme­tik­her­steller folgten und brachten spezielle Produkte mit Glow Effekt auf den Markt. Nun war der Trend auch bei der breiten Masse angekommen. Meine Einschätzung als Visagistin ist eindeutig: Das Glowy Make-up ist gekommen, um zu bleiben. Es eignet sich gleicher­maßen für den Alltag und für glamouröse Momente. Zudem gehört es zu den Looks, die sich schnell und einfach umsetzen lassen.

Pinsel und Foundation

So zauberst du einen dezenten Glanz in dein Gesicht

Es gibt mehrere Wege, den Glossy Look umzusetzen. Geeignete Beauty Artikel tragen meist den Zusatz „Glow“ oder „Illumi­nating“, sodass du sie leicht erkennst.

Diese Produkte eignen sich:

• Im Gesicht: Primer, Foundation oder getönte Tagescreme mit Glow Effekt

• Auf Wangen­knochen, Nasen­spitze etc.: Highlighter mit illumi­nie­render Wirkung

• Auf den Wangen: Rouge (für einen rosigen Teint) oder schim­mernder Bronzer (für einen sommer­lichen Glow)

• Auf den Lippen: Gloss in sanftem Pfirsich oder Rosé

• An den Augen: Lidschatten in Komple­men­tär­tönen zur Augen­farbe

Je nach Produkt entsteht das strah­lende Finish durch licht­re­flek­tie­rende Partikel, feuch­tig­keits­spen­dende Öle oder auffri­schende Inhalts­stoffe wie Vitamin C, Hyaluron­säure und Rosen­ex­trakt. 

Tipp: Verstärke die natür­liche Strahl­kraft deines Gesichts zusätzlich durch eine gesunde Lebens­weise, indem du reichlich Wasser trinkst, dich viel bewegst und Sonnen­schutz verwendest.

Meine Insider-Tipps als Visagistin für dein perfektes Glowy Make-up

Du möchtest deinem Gesicht einen hübschen Glanz verleihen? Ich gebe dir einen Leitfaden an die Hand, mit dem der Look garan­tiert gelingt.

Verwende flüssige Produkte: Kompakte Foundation ist für den strah­lenden Gloss Trend ungeeignet. Wähle statt­dessen flüssiges Make-up, idealer­weise mit pflegendem Öl-Anteil oder winzigen Glanz­par­tikeln.

Wähle ein Make-up mit leichter Deckkraft: Natür­lichkeit ist bei diesem Trend besonders wichtig – eine Foundation mit leichter Deckkraft oder eine getönte Tagescreme verschmelzen optimal mit deiner Haut.

Passe die Inten­sität an die Situation an: Für den Alltag sind partiell gesetzte Gloss Effekte (z. B. auf dem höchsten Punkt des Jochbeins) schön, während du sie zu beson­deren Anlässen großflä­chiger einsetzen kannst.

Runde deinen Glowy Look ab: Highlighter, Rouge und Lipgloss in zarten Tönen komplet­tieren dein Make-up und unter­streichen den frischen Teint deines Gesichts.


weitere Beiträge

alle Beiträge